Walther von der Vogelweide “ich saz uf einem Steine”


Walther von der Vogelweides Text, Beeindruckend dargeboten von Hans Hegner Text: (hochdeutsch unten) Ich saz ûf eime steine und dahte bein mit beine. dar ûf satzt ich den ellenbogen. ich hete in mîne hant gesmogen daz kinne und ein mîn Wange. dô dâhte ich mir vil ange, wie man zer weite Bolte leben. deheinen rât kond ich gegeben, wie man driu dinc erwurbe, der keinez niht verdurbe. diu zwei sint êre und varnde guot, daz dicke ein ander schaden tuot: daz dritte ist gotes hulde, der zweier übergulde. diu wolte ich gerne in einen schrîn: jâ leider desn mac niht gesin, daz guot und weltlich êre und gotes hulde mêre zesamene in ein herze komen. stîg unde Wege sint in benomen: untriuwe ist in der sâze, gewalt vert ûf der strâze, fride unde reht sint sêre wunt. diu driu enhabent geleites niht, diu zwei enwerden ê gesunt. —————————– Ich saß auf einem Stein, und schlug ein Bein über das andere. Darauf stützte ich den Ellenbogen. Ich hatte in meine Hand geschmiegt das Kinn und meine eine Wange. So erwog ich in aller Eindringlichkeit, wie man auf dieser Welt zu leben habe. Keinen Rat wußte ich zu geben wie man drei Dinge erwerben könne ohne dass eines von ihnen verlorenginge. Zwei von ihnen sind Ehre und Besitz, die einander oft Abbruch tun; das dritte ist die Gnade Gottes, weit höher geltend als die beiden andern. Die wünschte ich in ein Gefäß zu tun. Aber zu unserm Leid kann das nicht sein, dass Besitz und Ehre in der Welt und dazu Gottes Gnade zusammen in ein

Verwandte Beiträge:

  1. Walther von der Vogelweide: Unter der linden (Ensemble) Estampie Under der linden an der heide, dâ unser...
  2. Gefangen in einem Gedicht Wer zur Hölle zwingt mich denn nur dazu??? Jetzt bin...
  3. sprüChe die einem diie auGen öffnen.. ! denkt mal drüber nach.. vllt habt ihr dann eine etwas...
  4. Trapattoni spricht 3 Sprachen in einem Interview lustiges interview von trapattoni er versucht zu sprechen neuer coach...
  5. Schulkonzert 15.2.07 Irgendwie ist die Qualität durch das hochladen noch schlechter geworden...
  6. Rainer Maria Rilke „Liebeslied” Rezitation: Fritz Stavenhagen www.deutschelyrik.de Vergleichsrezitation Ulrich Mühe Link: de.youtube.com Text:...

Hinterlass einen Kommentar »»